18839201_10210932442439676_177433958809528699_n

 

 

 

 

 

 

 

Ulduz Ahmadzadeh
geb. 1981 in Teheran/Iran, begann als Kind zu tanzen und ging dieser Leidenschaft in einem Land nach, in dem tanzen verboten ist. Heimlich nahm sie privaten Tanzunterricht und schaffte es trotz schwieriger Bedingungen und Zensuren mehrmals mit der Tanzgruppe Harekat als Tänzerin aufzutreten (1999-2004), woraufhin sie inhaftiert wurde. Nach einem abgelegten Versprechen nicht wieder tänzerisch tätig zu werden, gelang es ihr später unter dem Decknamen Theater ohne Dialog als Choreografin Erfahrungen mit unterschiedlichen Tanzensembles zu sammeln. So lernte sie die künstlerische Arbeit u. a. als Leiterin einer Gruppe von 40 PerformerInnen kennen (2004-2008). 2007 absolvierte sie das Studium der Regie an der Kunstuniversität Soureh in Teheran, wo sie auch Tanzfilme und experimentelle Filme wie Centreless Circle (2001) und Sleepers (2004) produzierte. Dabei sieht es Ulduz auch als ihre Aufgabe, den klassisch-traditionellen und persischen Volkstanz als wertvolles Kulturgut aufrecht zu erhalten bz. als inspirations Quelle zu schöpfen.

Seit 2008 lebt und arbeitet Ulduz in Wien. 2014 absolvierte sie
Zeitgenössische Tanzpädagogik (Bach) am MUK und 2016 Social
Design (Master) an der Universität für Angewandte Kunst Seit 2012 leitet sie die zeitgenössische Tanzkompanie tanz.labor.labyrinth, welche in Kooperation mit unterschiedlichen KünstlerInnen etwa aus Musik, Komposition und Neue Medien Stücke produziert, die bereits in Wien, Linz und Bratislava gezeigt wurden. Im Juli 2013 wurde Ulduz für die Ö1 Talente Börse ausgewählt und über Rundfunk vorgestellt. 2017 erhielt sie die TURBO-Research-Residency vom ImPuls Tanz Festival in Wien und wurde 2018 für Danceweb Stipendium auserwählt.

Künstlerische Arbeit

[2019] UNDER COVER (Konzept, Choreografie & Performance/ Tanzquartier Wien)

[2017] Fremdkörper (Konzept& Choreografie/ WUK, ImPulst Tanz/ Wien)

[2016] Dance Empowerment (Konzept & Realisierung)

[2015] Vis & Ramin (Choreografie&Tanz/ Wiener Konzerthaus/ Wien)

[2014] The Little Prince (Konzept&Choreografie&Tanz/ Tanz und
Zirkus in Öffentliche Räume / Italien, Slowenien, Österreich)

[2014] Sieben Städte der Liebe (Konzept&Choreografie/ Odeon Theater
/ Wien)

[2013] Wagnerdämerung (Tanz/ Regie by Paolus Manker/ Wien)

[2013] Falling up (Konzept&Choreografie/ WerkX/ Wien)

[2012] Seit Ewigkeit (Konzept&Choreografie/ Rosalia chladek Saal/
Wien, Bratislava), Achtung Deadline (Gasttänzerin, Age Company/
Palais Kabelwerk/ Wien)

[2011] It is still not over (Konzept, Tanz &Choreografie/ Wien)

[2010] Künstlerische Leiterin im Projekt Teufelsberg in Berlin.

[2009] Call for freedom (Regie&Choreografie/Tanzfilm)

Künstlerische Leiterin und Choreografin bei Tanz die Toleranz, ein community-dance Projekt in der Brunnenpassage.

Masterclass bei und Assistentin von Royston Maldoom (Exil) in Wien und Irland.

[2007] Naked lonelyness (Konzept&Choreografie/ Teheran, Iran)

[2005] Lady of dream (Choreografie/ Teheran, Iran)

[2004] Sleepers (Regie/Dokumentarfilm/ Teheran, Iran)

[2003] Whispering under the water (Regie/Musikvideo/ Teheran, Iran)

[2002] Bet (Regie/Spielfilm/ Teheran, Iran), Amin (Tanz/ Teheran, Iran)

[2001] Centreless Circle (Regie/Experimentalfilm/ Teheran, Iran),
Simorgh (Tanz/ Teheran, Iran)

[2000] Revolution (Tanz/ Teheran, Iran)

Bereits seit mehren Jahren arbeitet Ulduz als Tanzpädagogin und Choreografin mit unterschiedliche Alters gruppe darunter:
• Gastprofessor beim Musik und Kunst Universität der Stadt Wien (MUK)
• Regelmäßiger Unterricht und Work Shops in der Brunnenpassage in Wien „ Tanz die Toleranz“
• Regelmäßiger Musik und Bewegungstherapie für Menschen mit
Behinderung in Lebenshilfe in Wien und „Ich bin ok“ 
• Unterricht in Wiener Schulen (VHS Ottakring, Montessori Schule Wien ), Privatkindergärten (Kreative Kindertanz und Ballett)
• Unterricht in Festival Wien Xtra im Museumsquartier für die Jugendliche
• Mehreren Tanzworkshops in Wien, Madrid, Teheran, München und Bratislava für die Erwachsenen in Zeitgenössischen Tanz
• Assistenz des Frauenprojektes „Tanz die Toleranz“ für die Choreografin Tamara McLorg
• Leitung des Community Dance Projektes „Tanz die Toleranz“ in der Brunnenpassage in Wien
• Unterricht im Studio Chiftetelli sowie Mänada in Wien
(Persischen Tanz, Contemporary Dance)
• Assistenz des Tanzprojektes „Exile“ für Choreograf Royston
Maldoom in Wien und Belfast/ Irland ( Ein Projekt mit 200 Schulklassen der Stadt Wien)
• Unterricht in Kinderuni-Kunst (Kinder 4 bis 6)
• Regelmäßige Tanz Unterricht in der Flüchtling Unterkunft in der
„Vordere Zollamt Straße“

Vorträge

[2016] International Conference “Social Inequality and Cultural Policy”
(Universität für angewandte Kunst, Wien)
(Artistic Intervention: Dance Empowerment)

[2006] InSEA Regional Conference
(University of Applied Arts, Wien)

 

 

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.